Allgemeingesundheit

Das Gender Health Gap

Wie Frauen in der Medizin benachteiligt werden

Frauen ticken anders — Frauengesundheit auch. In der Erforschung, Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten gilt aber seit Jahrzehnten der männliche Körper als Maßstab. Die Datenlücke beginnt sich zwar langsam zu schließen. Trotzdem ist es noch ein weiter Weg bis zur „medizinischen Gleichstellung“ von Frauen und Männern.

Was ist das Gender Health Gap?

Das Gender Health Gap beschreibt ein Ungleichgewicht in der medizinischen Behandlung von Frauen gegenüber Männern. Ob Forschung, Arzneimittel oder Tumorerkennung: In den letzten Jahrzehnten wurden häufig nur die Erfahrungen männlicher Patienten berücksichtigt. Die Konsequenz daraus? Behandlungsmethoden und Medikamente wurden und werden nach wie vor auf Basis der Bedürfnisse männlicher Patienten abgestimmt.


Warum ist das Gender Health Gap problematisch?

Viele Krankheiten äußern sich bei Frauen anders als bei Männern (z. B. Herzinfarkt) und werden so später, zu spät oder gar nicht erkannt.

{{GHG-Infografik1="/magazin-komponenten"}}

{{GHG-Infografik2="/magazin-komponenten"}}

Hier liegen Frauen von Natur aus im Vorteil

{{GHG-Circles="/magazin-komponenten"}}

{{GHG-Statistik="/magazin-komponenten"}}

Gendergerechte und vor allem genderspezifische Versorgungs- und Informationsangebote sind von immenser Bedeutung – nicht zuletzt aus präventiven Gründen. Innerhalb der letzten Jahre gewann das Thema an Relevanz und erfährt zunehmend öffentliche wie auch gesundheitspolitische Aufmerksamkeit. Innovative Industrien wie die Healthtech-Branche sind dem regulären Gesundheitswesen in dieser Hinsicht einen klaren Schritt voraus und bieten bereits jetzt bedürfnisgerechte Behandlungsangebote für Frauengesundheit.

Wellster Healthtech richtet sich mit der medizinischen Plattform MySummer ausschließlich an Frauen. Hier erhältst Du digitalen Zugang zu medizinischen Leistungen rund um Frauengesundheit — schnell, einfach, diskret und bequem von zu Hause. Bestell Deine Verhütung oder dringend benötigte Medikamente in weniger als 2 Stunden, lass Dich von unseren Fachärztinnen online beraten oder hol Dir akute Hilfe mit unseren Online-Kursen auf Rezept.

Das männliche Pendant ist GoSpring. Die Plattform wendet sich exklusiv an Männer und schafft durch diskrete Informationsangebote, digitale Gesundheitsanwendungen sowie telemedizinische Versorgung einen sicheren Ort für Themen, die bei vielen Schamgefühle auslösen und vielen Betroffenen den Zugang zu einer medizinischen Behandlung erschweren.

Von Aufklärung über Konsultation, digitalen Gesundheitsanwendungen, der Ausstellung von Rezepten bis hin zur Nachsorge wird bei uns jede und jeder rundum versorgt – mit großer medizinischer Expertise. Sollten wir einmal nicht digital weiterhelfen können, verweisen wir selbstverständlich an ambulantes Medizin-Fachpersonal.

Häufige Fragen

Quellenangaben
Hintergrund schwarz - MySpring
Icon Plus - MySpring
 Zurück