Verhütung

Pille vergessen

Du hast vergessen, die Antibabypille einzunehmen? Dann gibt es einige Dinge zu beachten. Denn die regelmäßige Pilleneinnahme ist Voraussetzung für eine sichere Verhütung. Trotzdem können aufgrund von Krankheit, Stress oder sonstigen Ablenkungen Fehler unterlaufen.

Zunächst solltest Du die Packungsbeilage Deiner Pille lesen, denn bei jedem Präparat gibt es leicht abweichende Empfehlungen. Um einer Schwangerschaft vorzubeugen, ist es entscheidend, richtig zu reagieren. Beispielsweise ist der Zeitpunkt, wann Du die Pille vergessen hast zu nehmen, wichtig: Je öfter Du die Pille während eines Zyklus vergisst und je näher die vergessene Einnahme zeitlich an der einnahmefreien Pause liegt, desto höher ist das Schwangerschaftsrisiko. Die nachfolgenden Tipps gelten bei einer Pilleneinnahme von 21 Tagen und einer 7-tägigen Einnahmepause.

Pille 1x vergessen

Hast Du einmalig eine Pille vergessen einzunehmen oder die neue Packung zu spät begonnen, gibt es insbesondere bei Kombinationspillen ein Toleranzfenster von 12 Stunden, um die Einnahme nachzuholen. Sobald Du die Verhütungspanne bemerkt hast, nimm die Pille unverzüglich ein. Ansonsten kann es verstärkt zu Zwischenblutungen kommen. Sind die 12 Stunden überschritten, ist, je nach Zeitpunkt im Monatszyklus, kein ausreichender Schutz mehr gegeben. Achtung: Bei der Minipille mit Levonorgestrel beträgt dieses Zeitfenster maximal 3 Stunden.

Pille 2 Tage vergessen

Ab 2 vergessenen Pillen solltest Du bis zur nächsten Abbruchblutung zusätzlich mit einer Barrieremethode (z. B. Kondom) verhüten. Um eine Schwangerschaft zu verhindern, kannst Du innerhalb von 72 Stunden nach dem Sex die Pille danach einnehmen.

Pille vergessen: 1. Woche

Bei einem Einnahmefehler innerhalb der 1. Woche des Blisters (von Pille 1 bis Pille 7) ist eine zusätzliche hormonfreie Verhütung für sieben Tage notwendig. Die Pille nimmst Du weiterhin wie gewohnt ein. Nach diesem Zeitfenster ist der Verhütungsschutz dann wieder gewährleistet. Vorsicht ist allerdings geboten, wenn Du kurz vorher Sex hattest, da ein Einnahmefehler dazu führen kann, dass Spermien in die Gebärmutter gelangen können. Dafür ist der durchlässige Schleimpfropf am Gebärmutterhals innerhalb dieser Pause verantwortlich. Spermien sind 5 Tage in Deinem Uterus überlebensfähig. Sollte dieser Fall in der 1. Einnahmewoche bei Dir vorliegen, ist die Pille danach sinnvoll.

Pille vergessen: 2. Woche

Während der 2. Einnahmewoche ist ein einmaliger Anwendungsfehler in der Regel unbedenklich. Wurde die Pille zuvor und wird sie im weiteren Verlauf regelmäßig eingenommen, ist das Risiko schwanger zu werden äußerst gering. In dieser Phase des Zyklus ist die Anwendung eines weiteren Verhütungsmittels nicht zwingend erforderlich. Möchtest Du dennoch auf Nummer sicher gehen, verhüte die nächsten 7 Tage zusätzlich mit einem Kondom.

Pille vergessen: 3. Woche

Um einer Schwangerschaft vorzubeugen, ist es empfehlenswert, die Einnahmepause entweder wegzulassen oder vorzuziehen. In diesem Fall ist kein weiteres Verhütungsmittel notwendig. Wählst Du keine der beiden Methoden, ist während der festgelegten Pause ein zusätzlicher Verhütungsschutz für 7 Tage erforderlich. In dieser Zeit oder zu Beginn des nächsten Blisters kann es nämlich sein, dass Du Deinen Eisprung bekommst.

Fazit

Bitte beachte im 1. Schritt immer die Packungsbeilage Deiner Pille, denn jede Pille hat eine andere Einnahmeempfehlung. Die Kombinationspille kann innerhalb von 12 Stunden, die Minipille mit Levonorgestrel innerhalb von 3 Stunden nachgenommen werden. Ob ein ausreichender Empfängnisschutz bei vergessener Einnahme vorliegt, hängt davon ab, zu welchem Einnahmezeitpunkt die Pille vergessen wurde. Verhüte danach 7 Tage lang zusätzlich mit einem Kondom. In der 1. Einnahmewoche wird geraten, die Pille danach einzunehmen. Solltest Du Dir bezüglich des Empfängnisschutzes unsicher sein, hole Dir am besten Rat von Deiner Frauenärztin oder Deinem Frauenarzt ein.

Häufige Fragen

Wie schlimm ist es, wenn man einmal die Pille vergisst?

Die Kombinationspille kann innerhalb von 12, die Minipille innerhalb von 3 Stunden nachgenommen werden, ohne dass ein Schwangerschaftsrisiko besteht. Nach diesem Zeitfenster bist Du nicht mehr ausreichend geschützt.

Was passiert, wenn man die Pille mehr als 12 Stunden zu spät nimmt?

Nach Ablauf des Toleranzfensters von 12 Stunden ist in der Regel kein ausreichender Empfängnisschutz mehr gewährleistet. Dann solltest Du 7 Tage lang zusätzlich verhüten, beispielsweise mit einem Kondom. Unter Umständen ist die Pille danach notwendig.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu sein, wenn man die Pille einmal vergessen hat?

Es kommt darauf an, wann Du die Pille vergessen hast. Je näher dies zeitlich an der vorhergehenden Pillenpause liegt, desto höher ist das Risiko einer Schwangerschaft. In der 2. Einnahmewoche besteht beispielsweise ein sehr geringes Risiko. 

 Zurück